8 min read

RCS und SMS: Worin unterscheiden sie sich?

Insights
Illustration shows two mobile phones with different levels of customization; one using SMS (simple) and one using RCS (complex and rich).
Share to:

"Frohe Weihnachten." Das war vor über 30 Jahren der Inhalt der allerersten SMS (Short Message Service). Fast unmittelbar danach wurde die neue und geniale Erfindung von Herstellern auf der ganzen Welt in Mobiltelefone integriert. Die Endbenutzer waren von der Geschwindigkeit und Effizienz der einfach zu bedienenden Lösung begeistert. 

Schneller Vorlauf bis heute: In den letzten Jahren hat sich viel in der Welt des Mobile Messaging verändert, und dazu gehört auch die Einführung von RCS (Rich Communication Services). Mit RCS können Unternehmen über umfangreiche Nachrichten mit Inhalten und Anhängen in hoher Qualität mit Nutzern auf Android-Mobiltelefonen kommunizieren, während SMS weniger Funktionen bieten, aber auf mehr Geräten genutzt werden können. 

Der SMS-Dienst hat sich bereits vor einiger Zeit als die bevorzugte Mobile Messaging-Technologie etabliert, RCS kann jedoch die eingeschränkteren Funktionen von SMS erweitern. Da sich die Kundenkommunikation ständig weiterentwickelt, wird RCS als Ergänzung einer SMS-Marketingstrategie immer wichtiger. Lassen Sie uns die jeweiligen Vorteile von SMS und RCS ein wenig näher betrachten und sehen wir uns an, wie Sie damit, wenn auch auf etwas andere Art und Weise, effektiv mit Ihren Kunden kommunizieren können. 

SMS: Der Standard – bis jetzt

Der SMS-Dienst ist die gängigste und am weitesten verbreitete Textnachrichtentechnologie. Er gilt weltweit als der Standard-Messaging-Typ. Dank der weiten Verbreitung können Sie per SMS nahezu jeden Mobiltelefon-Nutzer erreichen, ohne dass dieser mit einem WLAN oder Datennetz verbunden sein muss, um E-Mails und Nachrichten zu empfangen. Er dient auch als alternativer Dienst, wenn Nachrichten über keine anderen Kanäle zugestellt werden können. 

SMS können zwar dialogorientiert sein, bieten jedoch nicht die Möglichkeiten von RCS. Die Nutzer können auf Nachrichten antworten und auf eingeschränkte Weise damit interagieren, beispielsweise mit einer Kurzwahlnummern oder einem Triggerwort. 

Kurznachrichten sind allgegenwärtig: Täglich werden weltweit mehr als 23 Milliarden SMS-Nachrichten von Nutzer zu Nutzer verschickt. In Deutschland wurden im Jahr 2024 5,8 Milliarden SMS versendet. Der SMS-Dienst ist weit verbreitet, jedoch ist in Zukunft in Deutschland kein nennenswertes Wachstum mehr zu erwarten – es wird eher weniger. Aufgrund seiner Reichweite wird sie SMS jedoch weiterhin einen wichtigen Platz in einer umfassenden Kommunikationsstrategie einnehmen.  

RCS: Was es ist und warum es die Zukunft ist 

Das RCS-Messaging-Protokoll ist ein erweiterter Dienst, der das Messaging-Erlebnis für Android-Nutzer verbessert. Er bietet ein besseres Benutzererlebnis und funktioniert eher wie eine OTT-App wie iMessage oder WhatsApp als wie SMS.   

Der große Unterschied bei RCS: Nutzer können den Dienst direkt in der nativen Nachrichten-App ihres Mobiltelefons verwenden. Das bedeutet, dass sie die erweiterten Funktionen von RCS – wie gebrandete Nachrichten in Echtzeit, hochauflösende Videos, Lesebestätigungen, Gruppenchats, End-to-End-Verschlüsselung und vieles mehr – nutzen können, ohne eine neue App von Drittanbietern herunterladen zu müssen. Wird RCs also bald der neue Standard sein? 

Diese Funktionen machen RCS so leistungsstark und erklären vielleicht, warum dessen Nutzer mehr interagieren als SMS-Nutzer. Tatsächlich werden Personen, die Nachrichten über diesen erweiterten Kanal erhalten, eher damit interagieren und zu zahlenden Kunden.  

Man kann also sagen, dass RCS der Nachfolger der SMS ist. 

4 Vorteile von RCS im Vergleich zu SMS: erhöhte Sicherheit, gesteigertes Engagement, verbesserte Metriken und eine bessere UX

Unterschiede zwischen RCS und SMS: RCS baut auf den Nachrichtenfunktionen von SMS auf, die Unternehmen nutzen können, um ihre Kunden zur Conversion zu bewegen..

 

Wichtige Funktionen und Merkmale von RCS 

RCS bietet Unternehmen die Möglichkeit, Multimedia-Inhalte in hoher Qualität zu verschicken, die die Nutzer durch ihre Unterhaltungen lotsen. Diese funktionsreichen Nachrichten werden entweder über WLAN oder eine Mobilfunkdatenverbindung (4G, 5G) eines Betreibers empfangen, im Gegensatz zu SMS, die per Signalübertragung übermittelt werden. RCS-Business-Messaging trägt zur Steigerung der Kundeninteraktion bei durch Funktionen wie: 

  • Rich cards 
  • Antwortvorschläge 

  • Handlungsempfehlungen    

Rich cards 

Rich Cards sind eine RCS-Funktion, mit der Sie einem Nutzer Informationen senden können. Rich Cards übertreffen SMS-Funktionen jedoch bei weitem, da sie Medien, Text und sogar vorgeschlagene Antworten und Handlungen für Ihre Nutzer enthalten können. Sie unterstützen die folgenden Formate:  

  • JPG 
  • PNG 
  • Video 
  • Audio 
  • GIFs 

Rich Cards können einzeln oder zu einem ganzen "Karussell" gruppiert versendet werden, sodass dem Empfänger mehrere Optionen auf einmal präsentiert werden können.  

Antwortvorschläge 

Antwortvorschläge sind ein nützliches Werkzeug, um Nutzer durch die Unterhaltung zu führen und ihr Interesse aufrecht zu erhalten. Diese Vorschläge stellen die nächsten Schritte dar, durch die der Nutzer schnell reagieren kann und die für den Kontext des Chats relevant sind. Sie werden entweder in Form von Listen (manchmal auch Vorschlags-Chips oder -Buttons bekannt) oder innerhalb einer Rich Card versendet. 

Handlungsempfehlungen  

Während Antwortvorschläge das Gespräch voranbringen, bringen Handlungsempfehlungen sie auf die nächste Ebene. Diese nutzen das Gerät des Nutzers und seine Funktionen für ein besseres Kundenerlebnis. Dabei handelt es sich um Buttons, auf die die Nutzer klicken können, um verschiedene Aktionen auszuführen. Einige Beispiele:  

  • Eine Webseite öffnen 

  • Den Kundenservice anrufen 

  • Ein Ziel auf einer Karte finden 

Handlungsempfehlungen bieten zahlreiche Möglichkeiten. Daher ist es wichtig, bei Ihrer Strategie für gesprächsbezogene Nachrichten (Conversational Messaging) dafür zu sorgen, dass Ihre Nutzer nicht mit zu vielen Optionen überfordert werden.   

RCS und SMS im Vergleich

Für Abonnenten kann es einen großen Unterschied machen, ob sie eine RCS- oder eine SMS-Nachricht erhalten. Zum einen werden SMS über das Mobilfunknetz versendet, während für RCS-Inhalte eine Datenverbindung erforderlich ist, d. h., es wird ein Gerät mit mobilen Datenfunktionen oder einer Internetverbindung benötigt. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, dann kommt auch die Nachricht nicht an. 

Weitere wichtige Unterschiede betreffen die Reichweite, die Verwendung von Mulitmedia-Inhalten und die Branding-Möglichkeiten. Werfen Sie einen Blick auf die Tabelle hier unten für einen einfachen Vergleich von SMS und RCS. 

 

RCS 

SMS 

Benutzerfreundlichkeit 

Es muss keine App heruntergeladen werden; ist in den nativen Messaging-Apps auf dem Mobilgerät eines Android-Nutzers verfügbar.   

Es muss keine App heruntergeladen werden; ist in der nativen Messaging-App auf dem Mobilgerät eines Nutzers verfügbar. 

Reichweite  

Eine Milliarde aktive Android-Nutzer. 

100  % der Mobiltelefonnutzer auf dem Planeten (ca. 7,3 Milliarden Menschen).   

Textfunktionen 

Versand von bis zu 250 000 Zeichen in einer einzigen Nachricht.

Versand von bis zu 160 Zeichen in einer einzigen Nachricht. 

Multimedia-Inhalte

Rich Cards mit Medien, Text und sogar Antwortvorschläge und Handlungsempfehlungen für Ihre Nutzer; unterstützt JPG, PNG, Video und Audio.   

Es können keine Bilder oder Handlungsempfehlungen  eingebunden werden (Sie können jedoch Bilder und Links in MMS versenden).

Nutzererlebnis 

Bietet Funktionen wie interaktive Buttons und Buttons für Schnellantworten.

Bietet Text-Chat-Funktionen. 

Engagement 

Sehr hoch – 90  % der Rich Media-Nachrichten werden innerhalb von 15 Minuten geöffnet und Kunden beschäftigen sich bis zu 45 Sekunden mit den RCS-Inhalten.   

Sehr hoch – historisch gesehen liegt die Öffnungsrate bei über 90 %. 

Branding-Möglichkeiten

Alle Nachrichten enthalten ein Unternehmenslogo und Informationen verifizierter Absender.  

Einige Länder erlauben die Verwendung von Alpha Absender-IDs. Nur in ausgewählten Märkten verfügbar, und es gelten unterschiedliche Regeln, wann diese genutzt werden können.   

 

Wobei hilft RCS und SMS Ihrem Unternehmen?

Abhängig von den Bedürfnissen und Vorlieben Ihrer Kunden könnten sowohl RCS als auch SMS für Ihr Unternehmen geeignet sein. Viele Unternehmen kombinieren RCS und SMS in einer umfassenderen Messaging-Strategie, um alle Kundenkreise abzudecken. 

Während SMS eine zuverlässige Option für einfache Textnachrichten mit bis zu 160 Zeichen sind, bietet der RCS-Chat erweiterte Funktionen und die Möglichkeit, längere Nachrichten an Ihre Zielgruppe mit Android-Geräten zu versenden. Auch Apple hat bekanntgebenden RCS ab Herbst 2024 für iPhone zu unterstützen. 

Vielleicht ist das der Grund, warum viele Unternehmen, die langfristig auf Messaging setzen, mit einer einfachen Lösung beginnen: Automatisches Upgrade von SMS auf RCS, wo dies möglich ist, und Beibehaltung von SMS, wo dies erforderlich ist. Durch die Umsetzung dieser Business-Messaging-Strategie in Ihrem Unternehmen stellen Sie sicher, dass Sie die größtmögliche Zielgruppe erreichen. 

Sehen wir uns einige spezifische Anwendungsfälle von Unternehmen an, die RCS und SMS einsetzen. 

 

RCS Case Study - Cdiscount

RCS bietet ein umfassenderes und attraktiveres Benutzererlebnis als SMS. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass RCS-Empfänger interagieren und eine Conversion durchführen, höher als bei herkömmlichen SMS-Nutzern. Dabei ersetzt RCS SMS nicht, sondern ergänzt sie im Rahmen einer umfassenden Messaging-Lösung. 

Das Einzelhandelsunternehmen Cdiscount wollte seine Marketingstrategie neu beleben und stagnierende oder rückläufige Umsätze vermeiden. Es kommunizierte bis dahin mit seinen Kunden per SMS, konnte jedoch kein nachhaltiges Wachstum verzeichnen. Daher entschied sich das Unternehmen schließlich für RCS, um seine Nachrichten visuell aufzuwerten und die Kundenbindung zu stärken. 

Durch die Erweiterung seiner Nachrichtenfunktionen durch RCS konnte Cdiscount die Warenkorbgröße um 9 % und den Gesamtumsatz um 4 % steigern. Diese Zahlen zeigen, wie RCS die Kundeninteraktionsrate steigern und die Nutzer schließlich zur Conversion anregen kann. 

Wie RCS Cdiscount half, seine Konversionsrate zu verbessern

Die interaktiven RCS-Funktionen haben die Konversionsrate von Cdiscount deutlich verbessert, was zu messbaren Umsatzsteigerungen führte.

 

SMS Case Study - AAA

Die American Automobile Association (AAA) nutzte die Zuverlässigkeit und die weite Verbreitung von SMS, um ihren Kundendienst erheblich zu verbessern. AAA hat festgestellt, dass Nutzer SMS an die Helpline schickten, die jedoch keine Textnachrichten unterstützte. Deshalb gingen Nachrichten einfach verloren und blieben unbeantwortet.  

Durch die Implementierung einer Zwei-Wege-SMS-Lösung – die 89 % der Menschen einem Telefongespräch vorziehen – konnte AAA auf Textnachrichten mit einem Weblink antworten, über den die Nutzer einen Anspruch geltend machen konnten. Dies führte zu einer zusätzlichen Steigerung der SMS-Konversionsrate um 8 % bei den 62 Millionen AAA-Nutzern und und sparte AAA 30.000 USD an weichen Kosten.  

Unternehmen nutzen SMS-Nachrichten, weil sie kostengünstig und skalierbar sind und eine Öffnungsrate von bis zu 98 % sowie eine Klickrate von 19 % erreichen.  

Wie SMS AAA hilft, Kunden anzusprechen und Geld zu sparen.

AAA hat eine Zwei-Wege-SMS-Kommunikation implementiert, um ein herausragendes Kundenerlebnis zu schaffen. 

 

Welche Medien und Geräte unterstützen RCS und SMS?

RCS ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Google und Mobilfunkbetreibern. Derzeit wird der Dienst nur auf Android-Geräten unterstützt, die Unterstützung nimmt jedoch stetig zu. So kündigte etwa Apple im November 2023 an, im Laufe des Jahres 2024 RCS bei iOS einführen zu wollen. Einige Details sind zwar noch unklar, aber dies verspricht ein verbessertes Messaging-Erlebnis für Nutzer von Android- und Apple-Geräten. 

Derzeit wird RCS am häufigsten in der standardmäßigen Google Messages-App von Android verwendet. Sie können auf Ihrem Android-Smartphone in der App überprüfen, ob Ihr Mobiltelefon RCS-Nachrichten unterstützt, indem Sie im Menü "Einstellungen" unter den Chat-Funktionen nachsehen. 

Jedes Mobilgerät mit Netzzugang unterstützt SMS. Aus diesem Grund können SMS und RCS kombiniert werden, um umfassendere Messaging-Lösungen bereitzustellen – jeder Mobiltelefonbesitzer kann SMS empfangen, sofern er mit einem Mobilfunknetz verbunden ist.  

Die passende Lösung, unabhängig von Ihrer Messaging-Strategie 

Was auch immer Ihre Ziele sind: Es gibt eine Messaging-Lösung, die Ihr Unternehmen dabei unterstützt, im Conversational Commerce erfolgreich zu sein. Wenn Ihre Anforderungen eher dialogorientiert sind, bietet RCS erweiterte Funktionen, die die Marketingkommunikation beleben und das Benutzererlebnis verbessern.  

Wenn Sie in erster Linie Benachrichtigungen wie beispielsweise zu Betrugsfällen oder aktuellen Lieferinformationen versenden müssen, reicht eine einfach zu integrierende SMS-API möglicherweise aus. 

Wenn Sie mit der Nutzung von RCS beginnen möchten, können Sie unseren umfassenden RCS-Leitfaden herunterladen, in dem Schritt für Schritt erklärt wird, wie Sie RCS in Ihrem Unternehmen einsetzen können. 

Weiterführende Informationen, wie Unternehmen RCS-Nachrichten erfolgreich für sich einsetzen können
 

Wenn Sie bereit sind, neue Messaging-Kanäle zu implementieren, lassen Sie uns miteinander reden. Unser Team freut sich darauf, Sie bei der Entwicklung einer Messaging-Strategie zu unterstützen, die Ihre Kunden lieben werden!